19 Leichen im neuen Tatort mit Til Schweiger

Das erste Tatort mit Til Schweiger war für die Sonntagabendserie im Ersten schon ausgesprochen actionreich. Im neuen Tatort aus Hamburg wird es offenbar noch turbulenter. 19 Leichen gab es in der 43-jährigen Geschichte der Krimi-Serie noch nicht! Somit ist “Kopfgeld” die bisher leichenreicheste Tatort-Folge der Geschichte. Das haben die Kollegen von tatort-fundus.de ausgerechnet. Zuvor war der Wiener Fall “Kein Entkommen” mit 15 Leichen Rekordhalter. Auch der Bremer-tatort “Abschaum” aus dem Jahr 2004 stellte seinerzeit mit 14 Toten einen Rekord auf.

“Ich rede von Leichen, nicht von Morden. Das hört sich vielleicht kleinkariert an, ist aber im “Tatort” nicht dasselbe”, so der Mann hinter tatort-fundus.de François Werner. “Wir zählen “aktive” Leichen, also die, die während der Handlung zu Leichen werden und nicht die, die in der Geschichte Erwähnung finden oder früher gestorben sind”, sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Schweiger nimmt es mit einem Clan auf. Dementsprechend sind die Opfer alle männlich und türkischer Herkunft. “Nahezu alle Toten des neuen “Tatorts” sind türkischer Herkunft. Es geht um den Kampf zweier rivalisierender Clans. Alle Opfer und Täter sind männlich”, sagte Werner. Wir sind gespannt was uns am Sonntag erwartet.

Quelle: derwesten.de | Bild: NDR/Marion von der Mehden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>