Auf der Flucht | Sonja Klein | Krimikartenspiel | Kritik

Sonja Klein veröffentlicht seit ihrem Debüt mit “Kreuzverhör” im Januar 2006 erfolgreiche Krimi-Spiele im Gmeiner Verlag. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2012 wurde ihr neues Krimikarten-Spiel “Auf der Flucht” vorgestellt. Wir haben es in der Redaktion gespielt und waren nicht vollkommen begeistert …

Die Story

Sie sind einer der erfolgreichsten Ermittler des Bundeskriminalamts und man hat Ihnen einen brisanten Fall übertragen: die Fahndung nach zwei international gesuchten Dieben, die sich mit ihrer millionenschweren Beute auf der Flucht quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz befinden. Nach sechs nervenaufreibenden Tagen ist Ihnen endlich einer der Täter ins Netz gegangen. Doch von seinem Komplizen fehlt weiterhin jede Spur, ebenso von der Beute. Handeln Sie, bevor es zu spät ist! Verhören Sie den Mann und finden Sie schnellstmöglich heraus, wo der zweite Täter untergetaucht ist und wo das Geld versteckt liegt.

Meine Meinung

“Auf der Flucht”, das neue Krimi-Kartenspiel von Sonja Klein, ähnelt im Prinzip, ihrem Spiel “Kreuzverhör”. Auch hier geht es um ein gegenseitiges Verhören zweier Spieler, die Regeln sind allerdings wesentlich komplexer. Ob das Spiel dadurch spannender und interessanter wird, ist allerdings fraglich.

Als geschätzte Spiellänge werden auf dem Karton geschätzte 45 Minuten angegeben. Wer das Spiel zum ersten mal spielt, wird eindeutig mehr Zeit benötigen. Die Grundidee des Spiels klingt vielversprechend, doch um das Spiel wirklich zu durchdringen, um wirklich ins Spielen zu kommen, benötigt man deutlich mehr Zeit. Ein schnelles Spiel “für Zwischendurch”, ein Pausenfüller, ist es bestimmt nicht.
Tüftler und Strategen könnten allerdings voll auf Ihre Kosten kommen, wenn auch das umständliche Regelwerk es Neulingen erst mal schwer macht, in einen Spielfluss zu kommen.

Richtig Spaß macht dieses Spiel sicher erst, wenn man es mehrmals gespielt hat, wenn man die Regeln verinnerlicht hat und Strategien entwickeln kann. Wer einfach nur Spaß und einen netten, lustigen  Spielabend haben will, der wird schon vom Durchlesen der Spielregel abgeschreckt werden.

Fazit

Ein Spiel mit viel Potential für Freunde von anspruchsvollen Kombinationsspielen. Ein etwas schlankeres Regelwerk hätte sich allerdings nicht negativ auf den Spielspaß ausgewirkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>