Autor der Woche: Helmut Exner

Helmut Exner, Jahrgang 1953, wuchs im Harz auf, machte eine Ausbildung zum Buchhändler und war dann in verschiedenen Verlagen tätig als Vertriebsleiter, Lektor und Verlagsleiter. Heute ist er Teilhaber und Geschäftsführer eines Verlages und schreibt Krimis. Er ist unser Autor der Woche.

Krimizeitschrift.de Erinnern Sie sich noch an das erste Buch, das Sie gelesen haben? Welches war es und wann haben Sie es gelesen?

Helmut Exner Das war “Struwwelpeter”. Allerdings weiß ich nicht mehr, ob ich damals schon lesen konnte. Vielleicht habe ich den Text auch nur auswändig gelernt. Jedenfalls habe ich dieses Buch geliebt.
Krimizeitschrift.de Was ist heute Ihr Lieblingsbuch?

Helmut Exner Das ändert sich immer mal wieder. Im Moment ist es das, was ich gerade lese: Das Lavendelzimmer von Nina George. Beim Lesen vergisst man glatt die Handlung, weil die Sprache so schön ist.

Krimizeitschrift.de Und wann haben Sie angefangen zu schreiben?

Helmut Exner Seit ich einen Stift halten kann. Vor etlichen Jahren habe ich als Ghostwriter schon an Biografien gearbeitet. Mein erstes Buch unter meinem Namen habe ich 2010 herausgebracht: “Die Frauen von Janowka” – das ist meine Familiengeschichte der letzten hundert Jahre in Romanform. Danach kamen Schlag auf Schlag sechs Krimis.

Krimizeitschrift.de Was ist die beste Zeit zum Schreiben?

Helmut Exner Genau die Zeit, wenn man von der Muse geküsst wird. Bei mir ist das oft spät am Abend oder in der Nacht.

Krimizeitschrift.de Wie kamen Sie zum Krimi?

Helmut Exner Mir ging es nie explizit um dieses Genre. Ich erzähle gern Geschichten, stelle gern interessante Charaktere vor und liebe spritzige Dialoge. Eine Kriminalhandlung verwende ich gern, um einen Spannungsbogen zu erzeugen, damit der Leser nicht auf die Idee kommt, das Buch zuzuklappen.

Krimizeitschrift.de Was ist das Besondere an diesem Genre?

Helmut Exner Für mich ist der Krimi gar nichts Besonderes. Das sind Geschichten wie andere auch, für die die Hauptregel jeder Erzählkunst gilt: Es darf, um Himmels Willen, niemals langweilig sein.

Krimizeitschrift.de Haben Sie schon mal eine Waffe in der Hand gehabt?

Helmut Exner Um Himmels Willen, nein! Ein Onkel in Kanada wollte mir mal ein Gewehr in die Hand drücken, weil ich durch ein Gebiet gehen wollte, in dem es viele Bären gibt. Ich habe es nicht angerührt.

Krimizeitschrift.de Arbeiten Sie gerade an einem neuen Buchprojekt?

Helmut Exner Ich bin mittendrin. Es ist ein Krimi mit dem Arbeitstitel “Lilly fährt mit dem Zeppelin zum Mond”.

Vielen Dank für Ihre Antworten, Herr Exner! Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg. Unsere Leserinnen und Leser verweisen wir für mehr Infos über den Autoren auf dessen Homepage. Dort könnt ihr alles über ihn und seine Harzkrimis nachlesen.

http://www.helmutexner.de/index.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>