Bella Block ermittelt zum vorletzten Mal im ZDF

Bella Block im ZDF

Heute Abend ermittelt Bella Block zum vorletzten Mal im ZDF. In der neuen Folge “Die schönste Nacht des Lebens” geht es um den Tod eines Offiziersanwärters, der betrunken vom Mast gefallen sein soll. Die Geschichte orientiert sich an einem realen Kriminalfall.

Die schönste Nacht seines Lebens war auch seine Letzte

Kadett Fritz Mühlstadt verbringt zusammen mit seinen Kollegen einen feuchtfröhlichen Abend an Land. Am nächsten Tag wird es mit zertrümmertem Schädel tot aus der Elbe gezogen. Die Marine gibt an, der Kadett sei betrunken vom Mast gefallen. Aber Staatsanwalt Mehlhorn hat Zweifel an dieser Version der Geschichte. Er rekrutiert aus diesem Grund Bella Block, da sie nicht an Regeln gebunden ist. Sie stößt zunächst auf eine Mauer des Schweigens, lässt sich davon aber nicht beeindrucken.

Ein aktuelles und brisantes Thema

“Für mich war das Format “Bella Block”  immer auch ein politisches. Und in dieser Geschichte wird ein hochbrisantes Thema aufgegriffen: Wie kann es passieren, dass in einer Gruppendynamik Schwächere ausgegrenzt werden und der Einzelne seinen gesunden Menschenverstand dem Gruppenzwang unterordnet?”, erzählt Produzent Joachim Kosack.

Die Geschichte orientiert sich dabei an einem realen Kriminalfall. “Das war der Ausgangspunkt. Dann hat sich die Geschichte aber in eine ganz an­dere Richtung entwickelt”, erzählt Drehbuchautorin Susanne Schneider. Für die Details im Film hat sie lange und ausführlich recherchiert. “Ich bin ein absoluter Binnenländer und hatte am An­fang von Schiffen und vom Segeln keine Ahnung. Ich habe drei große Segelschiffe besichtigt, Drei- und Viermaster, habe viel gelesen und Videomaterial angeschaut und hatte – Gott sei Dank – einen sehr guten Berater, der auf einem Segelschulschiff Dienst getan hatte”, so Schneider.

Die Übungen an Bord sind im Film zum Beispiel alle realistisch dargestellt. “Es war uns sehr wichtig, die Abläufe und Gegebenheiten an Bord eines Segelschul­schiffs so stimmig wie möglich zu erzählen”, findet die Drehbuchautorin.

Ein spannendes Ende…

“Das hier ist noch nicht zu Ende.”

Mit diesen Worten von Bella Block endet die aktuelle Episode. Sie hat einen Hintergrund: “Die  Aussicht darauf, dass “das hier noch nicht zu Ende ist” ist hoffentlich genau das, was sich der Zuschauer in dem Moment wünscht. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen, um nichts zu verraten”, sagt Susanne Schneider.

Die Bella Block Folge “Die schönste Nacht des Lebens” könnt ihr euch heute Abend um 20.15 Uhr im Ersten ansehen. Später gibt es selbstverständlich auch einen Stream in der ARD Mediathek, sodass ihr den Film jederzeit nachschauen könnt.

Foto: ZDF / Marion von der Mehden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>