Der Metzger kommt ins Paradies | Thomas Raab

Am heutigen Sonntag möchten wir alle Fans der Metzger-Reihe auf den neuen Fall für den Restaurator aufmerksam machen. Euch erwartet ein neuer Metzger-Krimi und ein sommerlicher Lesegenuss!

Inhalt

Jesolo, Caorle, Bibione, egal, das Fegefeuer ist ein Meer aus Sonnenschirmen und Goldkettchen auf öliger Haut – zumindest für den Restaurator Willibald Adrian Metzger. Entführt und seinem eigenen Untergang nahe, bekommt er es am Ufer der Adria mit einer Ausgrabung zu tun. Einer dermaßen makaberen, versteht sich, da scheinen die alles andere als harmonisch urlaubenden Teutonen und Alpenländer, allen voran ein vorlauter Berliner unbekannter Profession, das geringste Übel zu sein, möchte man meinen. Und weil es höchst ungesund ist, vom Liegestuhl aus Dinge zu beobachten, die einen nichts angehen, wird es für den Metzger und seine Danjela aus dem Fegefeuer dann die reinste Hölle.

Meine Meinung

Geduld braucht man, Geduld und Nachsicht.
Geduld, um sich einzufinden in die ungewöhnliche Wortwahl und den Schreibstil des Autors, manche Begriffe sind eben doch aus dem österreichischen Sprachgebrauch und Geduld bis man endlich alle Personen kennengelernt hat, bis man sich ein Bild von ihnen machen kann und weiter benötigt man Geduld bis aus den vielen verwirrenden Informationen endlich ein klares Bild hervorgeht.
Nachsicht benötigt man, mit dem etwas seltsamen Humor des Autors, der mir zu bemüht zum Ausdruck gebracht wurde, in dem er viele Personen in einem anderen Dialekt sprechen ließ, auf Dauer liest sich das anstrengend, es ist schon etwas anderes, ob man einen Dialekt hört oder ob man ihn liest.
Hat man diese Geduld und Nachsicht allerdings aufgebracht, wird man erstaunlicherweise tatsächlich mit einem spannenden und überraschenden Finale belohnt, erstaunlich für mich deshalb, weil ich nach vielen Seiten voller Worthülsen nicht mehr damit gerechnet habe, dass mich das Buch doch noch fesselt, dass es einen Kriminalfall aufdeckt, der weit entfernt ist vom Verständnis eines normalen, mitfühlenden Menschen und von dem man sich doch vorstellen kann,dass er so passiert.

Fazit

Für Fans der Metzger Reihe sicherlich ein absoluter Lesegenuss, allen anderen die Willibald Adrian Metzger und seine Freundin Danjela erst kennenlernen wollen, würde ich doch empfehlen mit dem 1. Band der Reihe zu beginnen.

Info

“Der Metzger kommt ins Paradies” von Thomas Raab umfasst 288 Seiten und ist im Droemer Verlag erschienen. Für 19,99 Euro ist die gebundene Ausgabe über die ISBN 978-3-426-19955-8 bei allen Buchhändlern erhältlich. Die eBook-Ausgabe ist mit 17,99 Euro wie gewohnt etwas billiger.

1 comment
  1. Pingback: Thomas Raab erhält den Leo-Perutz-Preis 2013 | krimizeitschrift.de