Fatale Bilanz – ein rasanter, temporeicher und spannender Thriller


Von Sonja Terdevci


In Hamburg wird auf den Bankmanager Joachim Franz geschossen. Der Schuss geht daneben und Kranz bleibt unverletzt. Seltsam ist, dass der Schuss offenbar ganz gezielt daneben ging. War es eine Warnung? Sven Klein vom Landeskriminalamt übernimmt den Fall, der immer sonderbarer wird. Kranz selbst scheint nicht sehr besorgt zu sein. Feinde hat er nach seinen Angaben auch nicht. War der Schuss nur Zufall? Daran mag Sven Klein glauben. Bei seinen Ermittlungen macht er die Bekanntschaft mit Dirk und seiner Frau Alex, mit Alex’ Freundin Britta und dem Amerikaner Mark. Dirk ist Wirtschaftsprüfer und führt gerade Ermittlungen durch. Bald stellt sich heraus, dass die Fälle Sven und Dirk irgendwie zusammengehören; sogar von Al-Qaida ist die Rede …


„Fatale Bilanz“ ist ein rasanter, temporeicher und spannender Thriller. Das Ermittlerteam ist aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten zusammengesetzt, die wirklich nicht verschiedener sein könnten, sich aber sehr gut ergänzen. Allerdings muss ich doch sagen, dass mir die Figuren zum Teil schon ein wenig zu überspitzt vorgekommen sind. Manchmal wirken sie unglaubhaft, allen voran Alex mit ihrer – meiner Meinung nach – zu forschen Art.


Trotzdem aber konnte ich sehr mitfiebern, habe mit den Figuren gelitten, gebangt und mich gefreut. Es ist kaum zu glauben, aber sogar die Romantik kommt in diesem hochspannenden Wirtschaftsthriller nicht zu kurz.


Und was hervorzuheben ist: man merkt hier sehr deutlich, dass die Autorin sich mit dem Bankwesen gut auskennt. Die Zusammenhänge, die man als Laie nicht verstehen kann, werden von Stefanie Ross sehr anschaulich erklärt und beschrieben, so dass man der Handlung wirklich gut folgen und alles nachvollziehen kann.


Fazit „Fatale Bilanz“ ist ein durchdachter, intelligenter Wirtschaftsthriller, der an Tempo und Spannung kaum zu überbieten ist. Lediglich die Figuren sind ein wenig zu klischeehaft. Aber für ein Krimidebüt ist es ausgezeichnet und ich werde noch weitere Bücher von der Autorin lesen.


Info: Stefanie Ross: „Fatale Bilanz“, Sutton Verlag, 368 Seiten, 12 Euro, ISBN: 978-3-95400-030-2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>