Frag die Toten | Linwood Barclay | Rezension

Die Liste der Linwood Barclay Bücher ist wieder ein bisschen länger geworden. Im August 2013 ist in Deutschland der neue Thriller des Bestsellerautoren erschienen. Frag die Toten ist ganz anders als die restlichen Linwood Barclay Bücher.

Inhalt

Keisha schlägt sich als Medium durch. Die junge Frau studiert Todesanzeigen und gaukelt den trauernden Angehörigen vor, Verbindung zu den Verstorbenen aufnehmen zu können. Natürlich kostet das Geld: 5000 Dollar. Die meisten kaufen Keisha die Nummer ab. Auf den ersten Blick auch Wendell Garfield, der verzweifelt nach seiner verschwundenen Frau sucht. Doch der Schein trügt …

Meine Meinung

Mit “Frag die Toten” hat Linwood Barcley diesmal einen Thriller ganz anderer Art geschrieben. Er hebt sich deutlich von seinen anderen Werken ab, da dieser Thriller gänzlich anders aufgebaut ist. Dennoch ist er nicht weniger spannend. Zwar weiß der Leser recht früh, wer der Täter ist und warum, aber nichtsdestotrotz fiebert man dem Ende entgegen und mag das Buch bis zuletzt nicht mehr aus der Hand legen.

Der Schreibstil ist hier sehr leicht, das Tempo ist sehr hoch. Die Geschichte wird wirklich sehr rasant erzählt, so dass Langeweile gar nicht erst aufkommen kann.

Ungewöhnlich bei diesem Barcley-Thriller ist, dass ich trotz des ernsten Themas immer wieder mal ein Lächeln im Gesicht hatte. Ich will nicht sagen, dass das Buch lustig ist – ganz und gar nicht! Aber ein unterschwelliger Humor ist vorhanden. Das kenne ich aus anderen Büchern von Barcley nicht.

Fazit

“Frag die Toten” ist ein sehr guter Thriller, allerdings empfehle ich Lesern, die bisher noch kein Buch von Barcley gelesen haben, erst ein anderes Werk von ihm zu lesen. Der Stil ist einfach ganz anders und könnte viele eingefleischte Thrillerfans ein wenig enttäuschen. Ich war nicht enttäuscht; mir hat dieses temporeiche und spannende Buch sehr gefallen!

Info

“Frag die Toten” von Linwood Barclay ist in einer broschierten Ausgabe bei Knaur erschienen. Sie umfasst 304 Seiten und ist über die ISBN 978-3426213711 für 12,99 Euro überall im Handel erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>