Hercule Poirot ermittelt | Agatha Christie | Vorschau

Fans von Krimi-Klassikern haben allen Grund zur Freude: im Januar des kommenden Jahres erscheint im Hörverlag eine große Sammeledition mit fünf verschiedenen Hercule Poirot Krimis, verteilt auf 15 CDs.

Die Sammelkollektion enthält folgende Fälle:

Der Wachsblumenstrauß, gelesen von Oliver Kalkofe
Das Böse unter der Sonne, gelesen von Stefan Wilkening
Rendezvous mit einer Leiche, gelesen von Klaus Dittmann
Dreizehn bei Tisch, gelesen von Ben Hecker
Tod in den Wolken, gelesen von Rainer Bock

15 CDs, Laufzeit: ca. 18 Stunden

Über die Autorin

Als “Queen of Crime” wird Agatha Christie, 1890 bis 1976, allein schon wegen ihres gigantischen Publikumserfolges bezeichnet: Die geschätzte Gesamtauflage ihres Werkes beläuft sich auf über 400 Millionen (Billionen?). Neben Theaterstücken und “gewöhnlichen Romanen”, die unter dem Pseudonym Mary Westmacott erschienen, hat Christie im Laufe eines halben Jahrhunderts etwa achtzig Kriminalromane und dreißig Bände mit Kurzgeschichten publiziert.
In den 50er Jahren begann sie, ihre Krimistories für das Theater zu adaptieren. Ihr bekanntestes Kriminaldrama The Mousetrap wird noch heute, nach über 40-jähriger Laufzeit, im St. Martin’s Theatre im Londoner Westend gespielt.
1971 wurde Agatha Christie eine der höchsten Auszeichnungen Englands verliehen – der Titel “Dame Commander of the British Empire”.

Die bekanntesten Fälle des Meisterdetektivs erhaltet ihr in dieser Edition für 29,99 Euro. Das bedeutet eine Ersparnis von ca. 20 Euro entgegen dem Einzelkauf. Für die Fans des genialen Ermittlers also ein sehr gutes Schnäppchen!

Info

Audio CD

  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: gekürzte Lesung
  • Erscheinungstermin: 20. Januar 2014
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3844513332
  • Preis: 29,99 Euro

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>