Interview: Madeleine Giese über ihren neuen Radio Tatort Totentanz

Seit Mittwoch wird der neue ARD Radio Tatort “Totentanz” deutschlandweit im Radio gesendet. Demnächst steht er dann auch im Internet zum Download und als Podcast zur Verfügung. Das Krimi Hörspiel stammt aus der Feder von Krimi-Autorin Madeleine Giese, die bereits erfolgreich einige Krimis veröffentlichte (zuletzt “Der kleine Tod” und “Nachtvogelflug”). Im Gespräch mit krimizeitschrift.de erzählt sie über ihren Radio Tatort und ihren neuen Roman, der demnächst in die Buchhandlungen einzieht.

Krimizeitschrift.de Frau Giese, der Radio Tatort ist eine der beliebtesten Radio-Krimiserien in Deutschland und wird insbesondere über das Internet jeden Monat von Tausenden Hörern gehört. Was ist für Sie das Besondere an der Serie?

Madeleine Giese Das Besondere an der Serie ist für mich das “Lokale” – viel mehr als beim Fernseh-Tatort wird bei den meisten Radiotatorten wirklich Wert darauf gelegt, etwas über die einzelnen Regionen zu erzählen. Das geht oft über den reinem “Fall” hinaus und das gefällt mir sehr. Vorallem da es nicht darum geht, dass die Figuren Dialekt sprechen, sondern dass sie in der Region mit ihren geographischen und politischen Besonderheiten verankert sind.

Krimizeitschrift.de Hören Sie selbst die Folgen ihrer Kollegen?

Madeleine Giese Ja, ich höre die meisten Folgen – zumal ich sie mir ja herunterladen kann und nicht auf die tatsächlichen Sendetermine angewiesen bin.

Krimizeitschrift.de Wie entsteht das Drehbuch für eine Radio Tatort Folge?

Madeleine Giese Das Interessante ist ja, dass ein Hörspiel wirklich nur über den Dialog funktioniert. Alles muss sich im und aus dem Dialog erklären. Es gibt keine Bilder, wie beim Film, keine Beschreibungen, wie bei einem Buch. Zunächst denke ich mir natürlich den “Fall” aus, dann möglichst interessante Figuren und die Art und Weise, wie sie miteinander kommunizieren. Das kommt dann in den Mixer – fertig.

Krimizeitschrift.de In Ihrem neuen Radio Tatort geht es um einen Chor, der eine moderne Version des Totentanzes einstudiert. Eine Sopranistin wird vergiftet. Was erwartet die Hörer?

Madeleine Giese Die Hörer erwartet tatsächlich ein Chor, ein modernes Requiem – und ein Kriminalfall, der dann mit Musik herzlich wenig zu tun hat, sehr viel aber mit dem Motiv des “Totentanzes” – der Tod bittet die Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht und Stand zum Tanz.

Krimizeitschrift.de Wir sind gespannt! Demnächst erscheint auch ein neuer Roman aus Ihrer Feder mit dem Titel “Galgenheck”. Um was geht es in dem Roman?

Madeleine Giese Im Mai erscheint mein neuer Roman “Galgenheck” – aber es ist kein Krimi. Auch wenn es einen “unnatürlichen Todesfall” durchaus gibt. Der Roman spielt in einer Vorortsiedlung: Dem Galgenheck. Eine Idylle mit gepflegten Vorgärten und sauber geharkten Seelen. Leider gibt es da aber auch die Störenfriede und Außenseiter, wie Hugo, Trunkenbold und ehemaliger Lateinlehrer, seinen jungen Freund Alex, Isabell, die Königin der Reglosigkeit und einen Kater, Liebling der Nacht und mit Dämonen im Bunde. Aber der Galgenheck weiß sich zu wehren …

Das hört sich spannend an! Wir sind gespannt auf den Roman. Vielen Dank für das Interview, Frau Giese!

Mehr über Madeleine Giese findet ihr auf der Homepage der Autorin.

Bild: Conte Verlag

1 comment
  1. Hi there would you mind sharing which blog platform you’re using?
    I’m going to start my own blog soon but I’m having a tough time choosing between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking
    for something completely unique. P.S My apologies for getting off-topic but I had to ask!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>