Interview mit Bo Sanders über den Weltuntergang 2012 und ihren Krimi zu diesem Thema

Autorin Bo Sanders widmet sich in ihrem ersten Thriller (Die Maya-Prophezeiung) dem Thema Weltuntergang. Es geht dabei um das selbe Thema wie im Film „2012“. Wir haben mit ihr über die Weltuntergangstheorie und ihren Thriller gesprochen.

2012 soll die Welt untergehen, das wissen wir alle seit dem Film „2012“. Das Datum, der 21.12.12, kommt von den Mayas. Aber was hat es genau mit diesem Tag auf sich? An diesem Tag endet der Maya-Kalender und unter Berufung auf eine der vier handschriftlichen Aufzeichnungen der Mayas, dem Dresdner Kodex, in dem Katastrophenszenarien dargestellt sind, schließen Apokalyptiker aller Länder, dass an dem Tag die Welt untergeht.


Glauben die Mayas denn tatsächlich das an diesem Tag die Welt untergeht? Oder endet nur ihr Kalender und sie glauben an etwas anderes? Zum Beispiel an eine Katastrophe? Es ist schwer zu sagen, was sich die Maya damals vor über 3000 Jahren dabei gedacht haben. Fakt ist, dass es in ihren Breiten einige schlimme Naturkatastrophen gegeben hat, die sie zu den Zeichnungen inspiriert haben mögen. Ich vermute eher, dass es sich um einen immer währenden Kalender handelt. Und echte Maya-Erben haben zum Teil noch nie von diesem Weltuntergangsszenario gehört.


Wie kamen Sie auf die Idee darüber einen Thriller zu schreiben? Es häuften sich Gespräche, die ich mit Freunden und Bekannten zu diesem Thema hatte. Und ich war sehr verwundert, dass doch viele tatsächlich davon überzeugt sind, dass im Dezember 2012 zumindest die Sonnenstürme so gefährliche Ausmaße annehmen, dass sie nicht in ein Flugzeug steigen würden. Und da ich eh schon die Idee von einem Geheimbund hatte, fand ich das Szenario spannend, zumal ich dann sehr viel darüber gelesen habe. Und auf absurde Theorien gestoßen bin. Die im Buch beschriebenen Apokalyptiker sind leider gar nicht so sehr meiner Fantasie entsprungen als vielmehr aus meinen Recherchen entstanden.


„Die Maya-Prophezeiung“ war ist erstes Buch das sie veröffentlicht haben. Können wir uns denn auf weitere Bücher freuen? O ja, ich konzipiere gerade den zweiten Thriller mit dem Ermittlerteam Klara Kemper und Max Lukas, weil sie mir richtig ans Herz gewachsen sind, die beiden. Soviel sei verraten, dieses Mal wird es politischer.


Da sind wir gespannt! Zum Schluss noch die Frage: Was glauben Sie, geht im Dezember die Welt unter? Ich sitze wahrscheinlich am 21.12.12 im Flieger nach Island und ich bin alles andere als lebensmüde …


Vielen Dank für das Interview, Frau Sanders! 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>