Kein Tatort heute, sondern Polizeiruf

polizeiruf 110 hexenjagd

Heute Abend fällt im Ersten der Tatort aus. Stattdessen steht eine neue Folge Polizeiruf 110 auf dem Programm.  Olga Lenski und Horst Krause ermitteln in Brandenburg in ihrem neuen Fall “Hexenjagd”. Sie müssen einen Sprengstoffanschlag in einer Schule aufklären.

Im Büro der Direktorin Bärbel Strasser explodiert nach Unterrichtsschluss eine Rohrbome, die Schulleiterin bleibt glücklicherweise unverletzt, da sie sich zum Zeitpunkt der Detonation nicht im Raum befand. Die junge Referendarin Josephine Mayfeld hatte weniger Glück, denn sie wartete auf ein Gespräch mit Frau Strasser. Schwer verletzt muss sie ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Lenski und Krause erfahren, dass die Abschlussprüfungen der zehnten Klassen kurz bevorstehen. Der Verdacht wird schnell auf Tobias Lubkoll und Ben Wieland gelenkt. Die beiden besuchen die 10B der Schule und müssen um ihren Abschluss bangen. Sie verschaffen sich gegenseitig ein Alibi. Auch Hausmeister Daniel Radke und Chemielehrer Rainer Zerbe halten offenbar keine großen Stücke auf die Wahrheit.

Im Kollegium der Schule brodelt es offenbar schon eine ganze Weile. Die Ansichten der Direktorin sind umstritten. Als herauskommt, dass die Bombe eigentlich um 17 Uhr detonieren sollte nimmt der Fall eine Wendung. Handelt es sich um einen Mordversuch gegen die Schulleiterin?

Der neue Fall mit Lenski und Krause soll den Leistungsdruck an Schulen in Deutschland thematisieren. “Heute muss der junge Mensch sehen, wo er bleibt”, sagt Horst Krause, der im echten Leben heißt wie die Figur im Polizeiruf. Seine Kollegin Maria Simon hat genaue Vorstellungen, wie Schule heute aussehen sollte. “Wir leben in einer Zeit, in der die Ressourcen zur Neige gehen, Menschen sich wie ferngesteuert durchs Leben bewegen, den Kontakt zu ihrer natürlichen Umwelt und oft zu sich selbst verloren haben. Kinder sollten lernen, wie sie in dieser Welt ihr Überleben sichern können”, sagt die Schauspielerin.

Der Polizeiruf “Hexenjagd” kommt heute Abend um 20.15 Uhr zur Tatort-Zeit im Ersten. Und natürlich gibt es im Internet auch einen Live Stream und später einen Stream in der Mediathek.

Bild: rbb/Oliver Feist