Nele Neuhaus

Nele NeuhausNele Neuhaus wurde am 20. Juni 1967 in Münster / Westfalen geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in Paderborn. Bereits früh entdeckte die heutige Krimiautorin den Spaß am Schreiben und schrieb Kurzgeschichten und Pferdegeschichten für ihre Familie und Freunde. Nach dem Abitur zog es sie in die Welt hinaus und es folgten Auslandsaufenthalte in Kalifornien, Paris, Wien New York und Frankreich. Zurück in Deutschland fing Nele Neuhaus bei einer Werbeagentur an und startete schließlich mit ihrem Studium in Jura, Germanistik und Geschichte. 1995 heiratete sie ihren Mann und bekam den Namen Neuhaus. Als begeisterte Reiterin lernte sie ihn auf einem Turnier kennen.

Als Bestsellerautorin ist Nele Neuhaus heute für ihre Krimis mit dem Ermittlern Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff bekannt. Sie veröffentlichte ihr erstes Buch im Eigenverlag und kümmerte sich selbst um das Marketing, bis der Ullstein Verlag die Autorin entdeckte und unter Vertrag nahm. Das erste Krimi erschien dann 2005, seither folgte fast jedes Jahr eine neue Kriminallektüre. Die Idee zu “Unter Haien”, ihrem ersten Buch, kam Nele Neuhaus in New York bei einem Auslandaufenthalt nach dem Abitur. Erst einige Jahre später verfolgte sie diese aber ernsthaft und veröffentlichte das Buch. Es wurde von vielen Verlagen zunächst abgelehnt. Mittlerweile werden die Bücher millionenfach gedruckt. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland. Inzwischen werden sie sogar mit Felicitas Woll und Tim Bergmann für das ZDF verfilmt.

Trotz ihres Erfolges ist Nele Neuhaus bodenständig geblieben. “Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass mittlerweile insgesamt 3,2 Millionen meiner Bücher verkauft sind, sprengt das den Rahmen meiner Vorstellungskraft. Ich als Mensch habe mich ja in der Zeit gar nicht verändert, und wenn die Leute mich dann ansprechen oder erkennen, dann muss ich schon mal innehalten und mir ins Gedächtnis rufen: Mensch, du bist ja berühmt. Aber es ist wirklich grandios und es ist toll, dass ich auch im richtigen Moment immer die richtigen Entscheidungen getroffen habe – es freut mich wirklich”, sagte sie einmal in einem Interview.

“Der Krimi ist vielleicht das falsche Genre für mich”

Die Romane von Nele Neuhaus sind häufig mehr als einfach nur Krimis. Die Autorin merkt selbstkritisch an, dass der Krimi nicht das ideale Genre für sie ist. Als die Krimi Couch sie im Interview 2012 darauf ansprach antwortete sie: “Wenn man diesen Fall jetzt so betrachtet, dann wahrscheinlich schon. Vielleicht geht es auch einfach zu weit, vielleicht habe ich mich da auch freigeschwommen, dass ich die Grenzen, wo ein Krimi anfängt und aufhört, mittlerweile für mich selbst bestimmen kann.”

Quelle der Zitate: krimi-couch.de | Foto: Wikimedia / Martin Lindner