Polizeiruf 110 bekommt einen neuen Kommissar

Lucas Gregorowicz

Lucas Gregorowicz wird Polizeiruf-Ermittler

Der Polizeiruf 110 des RBB bekommt einen neuen Ermittler. Gleichzeitig kündigte die Rundfunkanstalt an, dass Hauptdarsteller Horst Krause die Krimiserie verlassen wird. Am 10. Mai dürfen sich Fans noch einmal auf eine letzte Folge mit Kommissar Krause freuen.

Für Horst Krause tritt künftig Lucas Gregorowicz als Kommissar Adam Raczek seinen Dienst in der Krimi-Serie an. Maria Simon wird weiterhin als Olga Lenski vor der Kamera stehen. Das neue Team soll in Frankfurt an der Oder neue Fälle aufklären. Die erste gemeinsame Folge mit beiden soll gegen Ende des Jahres im Ersten zu sehen sein. Ein genauer Termin wurde noch nicht genannt.

Wer ist Lucas Gregorowicz?

Lucas Gregorowicz wird sicher nicht jedem ein Begriff sein. Filmliebhaber dürften ihn aus dem Streifen “Soul Kitchen” von Fatih-Akin kennen. Dort spielte er den kellnernden Musiker Lutz. Auch im ZDF-Dreiteiler “Unsere Mütter, unsere Väter” hatte er eine Rolle. Zudem verpflichtete der rbb ihn bereits 2009 für eine Tatort-Episode mit den damaligen Ermittlern Ritter und Stark.

Was wissen wir zum Konzept des neuen Polizeiruf 110?

Was ist bisher bekannt über den neuen Polizeiruf? Die aktuellen Fakten haben wir für euch in einer Übersicht zusammengefasst:

  • Olga Lenski ermittelt mit ihrem künftigen Partner Adam Raczek in Frankfurt an der Oder
  • Die Fälle sind aber nicht nur auf Deutschland beschränkt. Es soll auch grenzübergreifend mit den Kollgen aus Polen ermittelt werden: “Als erstes Polizeiruf-Team sind Lenski und Raczek grenzübergreifend im Einsatz, in einer gemeinsamen deutsch-polnischen Ermittlergruppe”, kündigte der rbb an.
  • Die erste Folge mit beiden Ermittlern trägt den Arbeitstitel “Bis aufs Blut”.
  • Lenski und Raczek werden vermutlich ab Ende des Jahres ermitteln.

Quelle: sueddeutsche.de | Bild: rbb/Stefan Klüter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>