Polizeiruf 110: Eine andere Welt

Die 18-jährige Kristina (Sarah Horváth) wird auf einem Schrottplatz tot aufgefunden. Kristina hatte den Abend mit ihrer Clique, ihrer Freundin Hanna (Lotte Flack) und ihren Schulkameraden Jan (Jannik Schümann) und Ditsche (Max von der Groeben) in einem Club verbracht und ausgiebig gefeiert. In der Gerichtsmedizin kommt heraus, dass Kristina unter Einfluss von Liquid Ecstasy stand, auch als K.O.-Tropfen bekannt, und vermutlich von zwei Tätern misshandelt und vergewaltigt wurde. Außerdem war sie im zweiten Monat schwanger. Doch keiner von Kristinas Freunden kann sich an die Ereignisse des Abends erinnern. Bei ihren Ermittlungen begegnen Hauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon) und Polizeihauptmeister Horst Krause (Horst Krause) schwer zugänglichen Jugendlichen und ahnungslosen Eltern. Lenski und Krause sind erschüttert, wie wenig die Eltern vom Leben ihrer heranwachsenden Kinder wissen. Weder Kristinas Eltern, Familie Domke (Julia Blankenburg und Ronald Kukulies) noch die Eltern von Hanna Löns (Christina Große und Rainer Strecker) oder Jans Vater Henner Gottsched (Herbert Knaup) scheinen über den selbstverständlichen Umgang ihrer Kinder mit Drogen informiert gewesen zu sein.

Kurz darauf wird das Auto gefunden, mit dem Kristina vermutlich in der Tatnacht zum Schrottplatz transportiert wurde – ein ausgebrannter Alfa Romeo. Der Wagen gehört Jans Vater, dem Anwalt Henner Gottsched. Der jedoch will nichts von dem nächtlichen Ausflug seines Sohnes Jan gewusst haben. Olga Lenski hält Jan und Ditsche für dringend tatverdächtig. Diesen Verdacht stützt die Aussage ihres Mitschülers Dennis (Joel Basman): Er will gesehen haben, wie die beiden Jungs mit Kristina die Disko verlassen haben …

Sonntag 23. Dezember 2012 um 20.15 Uhr im Ersten

Text: rbb Bild: © rbb/Oliver Feist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>