Review: “Zorn – Wie sie töten” von Stephan Ludwig

zorn-4Die Krimis von Stephan Ludwig um seinen Ermittler Zorn sind seit dem ersten Band ein Renner. Ich habe kürzlich den vierten Band der Serie gelesen und möchte euch heute berichten, wie er mir gefallen hat.

Darum geht es in “Zorn 4″

Ein Toter auf den S-Bahn-Gleisen, vermutlich Selbstmord. Ein Toter im Park, scheinbar Herzinfarkt. Ein Toter, nach mehreren Schlaganfällen gelähmt, im Altersheim. Weder die Polizei im Allgemeinen, noch Kommissar Zorn im Speziellen, sieht Zusammenhänge zwischen den Toten, geschweige denn, dass es sich überhaupt nicht um natürliche Todesursachen handelt. Viel zu spät begreift Zorn worum es hier geht, doch da ist er schon mittendrin. Dabei wollte er doch eigentlich nur seinen ehemaligen Kollegen Schröder zurückholen…

So hat mir der Thriller gefallen

„Wie sie töten“ ist bereits der vierte Fall für Kommissar Zorn und Schröder. Auch wenn letzterer den Dienst quittiert hat, spielt er doch noch immer eine große Rolle im Leben des Kommissars und darf entsprechend auch in diesem Fall nicht fehlen. Wie sehr er schlussendlich selbst involviert sein würde, hätte wohl niemand zu Beginn ahnen können.

Der Leser ist um einige Erkenntnisse reicher, als der Großteil der handelnden Personen, wenn auch das Motiv und die treibende Kraft lange Zeit im Dunkeln bleibt, weiß man doch ob der Zusammenhänge zwischen den Toten und wundert sich ein ums andere Mal, warum zunächst tatsächlich die einfachsten Erklärungen als Wahrheit abgetan werden. Vermutlich liegt dies mit an Zorns Mentalität und Faulheit, wie er selber bemerkt, ein wenig seltsam mutet es allerdings schon an.

Die Hinweise verdichten sich und ziemlich bald ist man sich sicher worauf das Geschehen schlussendlich hinauslaufen wird, allerdings ahnt man da noch nicht was wirklich noch alles geschehen wird. Der Autor hat mehr als eine Überraschung geschickt platziert, so dass man sich keineswegs zu sicher sein sollte den weiteren Verlauf bereits zu kennen, möglich ist es lediglich die Richtung zu erkennen.

Fazit

Spannung wird in diesem Thriller groß geschrieben. Wenn sich auch die ein oder andere Passage ein wenig zieht und man schon einen enormen Spannungsabfall befürchtet, so besitzt die Geschichte, im Gesamten betrachtet, ein ordentliches Spannungsniveau. Der Leser fiebert und rätselt mit was das Zeug hält, denn bis zum Schluss ist alles offen, jedes erdenkliche Ende wäre möglich.

„Wie sie töten“ gibt einen weiteren Einblick in die menschliche Psyche, es tun sich Abgründe auf, die man nicht für möglich gehalten hätte. Am Schluss bleibt jedoch die alles entscheidende Frage: Wird es einen fünften Fall geben?

4 sterneAlle wichtigen Infos zum Buch von Stephan Ludwig

“Wie sie töten” von Stephan Ludwig ist im Fischer Verlag erschienen und kostet beim Neukauf 9,99 Euro. Beim Kauf im Buchladen müsst ihr die ISBN für die Taschenbuchausgabe 978-3596198610 angeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>