Schwarze Fluten – Atemberaubendes Abenteuer außerhalb von Genre-Grenzen


Von Stephanie Neumaier


Wenn das Glöckchen ertönt, dann ist es Zeit für den liebenswürdigen Grillkoch Odd Thomas, an einem finsteren Ort, Menschen zu retten und Gutes zu tun. Von einem Superhelden ist der nette junge Mann jedoch meilenweit entfernt – er kann weder fliegen, allein mit seinem Blick töten oder gar hexen. Seine einzige wirkliche übernatürliche Fähigkeit besteht darin, die Geister der Toten zu sehen. Das allein reicht ihm schon aus, um in düstere und gefährliche Situationen hinein zu geraten. In „Schwarze Fluten“ ist Odd zu Gast auf einem opulenten Anwesen mit dem wohlklingenden Namen „Roseland“. Dort begegnet er dem Geist einer ermordeten Frau, die ihn um Hilfe bittet, denn er soll ihren kleinen Sohn retten. Je tiefer Odd Thomas in den Geheimnissen von Roseland gräbt, desto deutlicher wird ihm: Er hat nicht mehr viel Zeit dafür… 


Fast scheint es, als würde Autor Dean Koontz dem Leser einladend seine Hand aus dem neuen Roman „Schwarze Fluten“ entgegenstrecken: Ergreift man diese, versinkt man augenblicklich in der fantastischen Welt von Roseland und wird Dingen gewahr, die im bloßen Alltag niemals sichtbar sind. An der Seite von Odd Thomas entflieht man auf jeder einzelnen Buchseite der Realität auf fesselnde Art und Weise. Dean Koontz lässt sich dabei nicht auf ein bestimmtes Genre festnageln. Der Einband kündet zwar von einem Thriller, aber das ist nur ein Bruchteil dessen, worum es sich bei „Schwarze Fluten“ tatsächlich handelt: Meisterlich komponiert der Autor aus Horror, Fantasy, Thriller, Komödie, Geschichte, Grusel und ergreifender Story eine Erzählung, aus der man am Liebsten gar nicht mehr auftauchen möchte. Abscheuliches und subtiler Humor, grauenvolle Szenen und messerscharfe, gewitzte Dialoge – wer meint, das passe nicht zusammen, den wird „Schwarze Fluten“ eines Besseren belehren. Das neue Buch von Dean Koontz ist ein einziges, atemberaubendes Abenteuer!



Info Dean Koontz: Schwarze Fluten, Heyne Verlag, 400 Seiten, 19,99 Euro, ISBN: 3-453-26795-8

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>