Tatort: Der Hammer

Heute darf das Erste wieder gute Einschaltquoten feiern. Tatort Münster mit Thiel und Boerne steht auf dem Programm. Ich verrate euch, um was es diesmal geht.

Diese Leiche fiel vom Himmel: Als Kommissar Thiel am Tatort eintrifft, steht der Busfahrer, der Dr. Wolfgang Öhrie beinahe überfahren hätte, noch unter Schock. Der einflussreiche Bauunternehmer war in seinem Büro mit einem Hammer erschlagen und aus dem Fenster auf die Straße gestürzt worden.

Öhries Firma ist verantwortlich für ein sehr umstrittenes Bauprojekt in Münster: Denn viele vermuten, dass es sich bei der geplanten Waikikioase nicht um ein herkömmliches Wellness- und Erlebnisbad, sondern um ein riesiges Bordell handeln wird. Es gibt auch bereits eine Bürgerbewegung, die massiv gegen den “Groß-Puff” demonstriert. Besonders lautstark meldet sich bei dem Protest der Aktivist Gunnar Roth zu Wort. Da wird einem Münsteraner Parkhaus der Zuhälter Bruno Vogler erschlagen. Wieder ist ein Hammer die Mordwaffe, weiß der Rechtsmediziner Prof. Boerne.

Doch das von den Überwachungskameras im Parkhaus aufgezeichnete Video sorgt für eine Überraschung: Der Täter ist maskiert. Er tarnt sich als Superheld. Und es gibt Anzeichen dafür, dass ein dritter Mord unmittelbar bevorsteht. Inszeniert sich der Täter als Kämpfer für Gerechtigkeit?

Wie immer kommt der Tatort heute Abend um 20.15 Uhr im Ersten. Danach habt ihr um 21.45 Uhr noch einmal die Gelegenheit ihn euch bei Einsfestival anzuschauen. Ab morgen ist die Tatort Folge dann in der Mediathek zu finden.

Quelle: ARD | Bild: WDR/Martin Menke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>