Wer hat Angst vor Santa Klaus? | Ruprecht Knecht | Rezension

Im Weihnachtskrimi von Ruprecht Knecht steht Santa Klaus unter Mordverdacht. Ein unterhaltsamer Krimi für die Adventszeit!

Inhalt

Privatdetektiv Möbius steht kurz vor der Pleite. Nur darum nimmt er trotz seiner Weihnachtsphobie den Auftrag von Halbelf Ringo an. Die Weihnachtswelt wird von zwei Morden erschüttert: Sowohl die Gründerin des Weltverbandes militanter Atheisten als auch ein überzeugter Weihnachtshasser wurden brutal umgebracht. Pikanterweise beschreiben die Zeugen den Täter als korpulenten Mann mit Rauschebart und rotem Mantel.
Da Santa Klaus zu den Vorwürfen schweigt und sich in sein Domizil in Schweden zurückgezogen hat, ergreift Stanley, der Osterhase, die Initiative, um einen drohenden Imageverlust des Weihnachtsfests abzuwenden. Möbius soll nicht alleine in den Mordfällen ermitteln, sondern gemeinsam mit dem blasierten Spielzeug Sherlock Holmes. Doch schon taucht eine weitere Leiche auf: Lukas Podolski, ein Spielzeug-Kicker, der sich als Vortragsredner für die Bewahrung des christlichen Weihnachtsgedankens einsetzte, wurde gnadenlos demontiert. In seiner rechten Hand hält er ein belastendes Indiz fest: eine Weihnachtsmannmütze …

Meine Meinung

Wer hat Angst vor Santa Klaus? ist der zweite Fall für Privatdetektiv Möbius und wie der Erste ein unterhaltsamer Weihnachtskrimi für die Vorweihnachtszeit.

Ruprecht Knecht erzählt mit viel Humor einen Kriminalfall, der in der Weihnachtswelt spielt und jede Menge schräge Charaktere beinhaltet. Damit legt der Autor einen Krimi vor, der allein durch die Story zwischen vielen anderen Spannungswerken hervorsticht, denn “Wer hat Angst vor Santa Klaus?” kommt einfach ganz anders daher. Das Buch ist eine nette Abwechslung für Krimifans, die gerne einmal etwas wirklich neues und originelles lesen möchten.

Fazit

Für Krimifans, die eine Abwechslung willkommenheißen!

Info

  • Deutscher Titel: Wer hat Angst vor Santa Klaus?
  • Autor: Ruprecht Knecht
  • Verlag: Grafit Verlag
  • Erscheinungstermin: Oktober 2013
  • Seiten: 256
  • ISBN: 978-3-89425-429-2
  • Preis: 9,99 Euro
1 comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>