Wilsberg und Ein Fall für zwei: der Krimi-Abend im ZDF

ein fall für zweiDer Wilsberg-Fall “Frischfleisch” wird heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF wiederholt. Um was es geht erfahrt ihr hier bei uns. Außerdem gibt es gleich im Anschluss an den Wilsberg-Krimi noch eine Folge “Ein Fall für zwei”

Wilsberg: Frischfleisch (Wiederholung)

Privatdetektiv Georg Wilsberg wird nachts von Kommissarin Anna Springer überraschend in ein Hotel beordert. Der Grund: Ein toter Callboy liegt nackt in Annas Hotelzimmer. Doch sie beteuert ihre Unschuld. Wilsberg weiß nicht, was ihn mehr schockiert, der Tote oder die Tatsache, dass sich Anna für die Nacht einen Gigolo bestellt hat. Wilsberg gibt ihr zähneknirschend Rückendeckung, um den Mordverdacht und vor allem den drohenden Skandal von ihr abzuwenden. Sie behaupten, ein Zimmer geteilt und den Toten zufällig entdeckt zu haben. Als Zeugin wird Anna Springer der Fall entzogen – Overbeck übernimmt das Kommando und fahndet gleich nach der Frau hinter dem mysteriösen Decknamen “Alice”, die das Zimmer gemietet hat. Anna bleibt nervös.

Wilsberg findet heraus, dass der ermordete Callboy “Adam” der Agentur “Dreamboys” Student Peter Hübner ist. Die Agenturchefin ist um ihren Ruf besorgt und will helfen. Die Callboys hingegen verbergen etwas, da ist sich Wilsberg sicher. Er kann Ekki nur mit Mühe dazu bringen, in der Agentur als Callboy anzufangen, um Insider-Recherchen anzustellen. Wilsberg geht die Kundenliste von “Adam” durch – vielleicht gibt es einen eifersüchtigen Ehemann, der den Callboy erschlagen hat. Als Overbeck über die Bänder der Überwachungskamera des Hotels aufdeckt, dass seine Chefin Anna Springer die mysteriöse “Alice” ist, nimmt der Fall eine ungeahnte Wendung.

Die Wilsberg-Folge “Frischfleisch” kommt heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF.

Ein Fall für zwei: Mörderische Fälschungen (Wiederholung)

Hendrik von Bredow, der Inhaber des Pharmagroßhandels Bredomed, wurde in seinem Arbeitszimmer erschlagen. Der Pharmakologe Dr. Michael Linde wird nach einem Fluchtversuch am Tatort verhaftet. Lindes DNA-Spuren befinden sich auf der Tatwaffe und ein Motiv hatte er auch. Bredow schuldete ihm Geld. Michael Linde beteuert, Hendrik von Bredow bereits tot aufgefunden zu haben und dann in Panik geflohen zu sein. Obwohl alle Indizien gegen ihn sprechen, glaubt Rechtsanwalt Dr. Lessing an Lindes Unschuld. Linde betreibt in Mexiko ein Heim für Straßenkinder. Lessing ist sehr beeindruckt von Lindes sozialem Engagement.

Bei dem ermordeten Hendrik von Bredow wurde eine Medikamentenprobe gefunden. Es handelt sich um das Plagiat eines Potenzmittels. Der Handel mit gefälschten Medikamenten gehört zu den kriminellen Wachstumsbranchen. Wenn Bredow einer Organisation, die mit gefälschten Medikamenten handelt, auf die Schliche gekommen sein sollte, dann hat er sehr gefährlich gelebt. Privatdetektiv Matula geht dieser Spur nach und holt sich dafür die Unterstützung einer Fachfrau, der Medizinjournalistin Tanja Petersen.

Es gibt aber auch noch eine andere heiße Spur: Oliver Pfeifer, der Geschäftsführer der Bredomed weiß, dass Hendrik von Bredow heftig in die schöne Bilderrestauratorin Judith Bottini verliebt war. Judith Bottini hatte ein wertvolles Gemälde aus Hendrik von Bredows Büro restauriert. Von Bredow hegte den Verdacht, dass sie ihm statt des Originals eine Kopie zurückgegeben hat. Der von seiner Geliebten bis ins Mark Enttäuschte wollte deswegen zur Polizei gehen.

Ein zweiter Toter bringt den Fall dramatisch in Bewegung. Ulf Richter, der seit einer Behandlung mit minderwertigen, gefälschten Antibiotika an einer schweren Schädigung der Lunge litt, wollte Lessing eine wichtige Information über die Bredomed zukommen lassen, wird aber vorher ermordet. Matula und die Medizinjournalistin Tanja Petersen entdecken in einer Lagerhalle der Bredomed Spuren, die darauf hindeuten, dass dort gefälschte Antibiotika aus Shanghai gebunkert wurden. Derweil unternimmt Dr. Linde, dem Lessing für eine Spendengala zu Gunsten seines Kinderheims Freigang verschafft hat, einen Fluchtversuch.

“Mörderische Fälschungen” kommt im Anschluss an Wilsberg um 21.45 Uhr im ZDF.

Quelle: ZDF | Bild: ZDF / Andrea Enderlein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>